FANDOM


Das Breeland ist ein Gebiet im Zentrum von Eriador. Es grenzt im Westen an das Auenland, im Norden an die Nordhöhen und im Osten an die Einsamen Lande. Im Breeland leben Menschen und Hobbits. Das Breeland und alle Ansiedlungen sind eine große Ansammlung von Zivilisation, darunter vor allem Nachfahren des untergegangen Anors.  

Geschichte/Hintergrund Bearbeiten

Das Breeland gehörte einst zum Königreich Arnor, später zu Arthedain. Nach dessen Fall schaffte es dennoch fortzubestehen. Dies ist wahrscheinlich den Waldläufern des Nordens zu verdanken. Menschen und Hobbits leben hier in Frieden. Außerdem ist es ein beliebtes Reiseziel von Elben und Zwergen, deren Händler sich bei Bree eindecken. Bree ist die Hauptstadt des Breelandes. Andere Ansiedlungen sind Archet, Schlucht und Stadel. Auch Kartografisch gehört das Bockland zum Breeland. Besonders Beliebt ist das Gasthaus zum Tänzelnden Pony, geführt von Gerstenmann Butterblume.

Im vierten Zeitalter gewann dieses Land wieder witschaftliche Stärke.

OrteBearbeiten

Dörfer Bearbeiten

HöfeBearbeiten

Gegenden Bearbeiten

Angrenzend an Bearbeiten

Kartengallerie Bearbeiten

Unterkategorien Bearbeiten

Bearbeiten

Bildergalerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.